Sonntag, 19. Juni 2016

Wochenende in Bildern 18./19. Juni 2016

Unser Wochenende beginnt am Samstagmorgen sehr untypisch, nämlich für den Sohn und mich in München! Hier wachen wir nach einer kurzen Nacht nicht wirklich ausgeschlafen, aber immer noch begeistert vom gestrigen Bruce Springsteen Konzert im Olympiastadion auf. Und wer wissen möchte, wie das war und wie so ein Konzert mit 7,5 jähriger Begleitung klappt, der darf das gerne hier nachlesen.

Der Sohn wünscht sich, nicht im Hotel zu frühstücken, sondern gleich nach dem Aufstehen in die Stadt zu fahren. Unser Zug fährt um 11.28 Uhr, und so haben wir, als wir um 9.00 Uhr starten, noch genug Zeit.

Beim Sachen packen freue ich mich noch kurz darüber, dass ich gestern Abend am Merchandising Stand tatsächlich das Shirt kaufen konnte, nachdem ich schon länger suche. Großes JUHU!


Wir machen uns auf den Weg. Der Sohn kennt schon den Weg vom Ibis Hotel in Schwabing in die City: Tram, U-Bahn, S-Bahn, dann ist man am Bahnhof. 

An der Haltestelle Münchener Freiheit müssen wir auf eine "moderne" U-Bahn warten - klar mit einer "alten" sind wir schon mehrmals gefahren ;)


Nach einem kleinen Frühstück in der Nähe des Bahnhofs machen wir unter anderem einen Abstecher in die Spielzeugabteilung bei Karstadt. Die ist doch um einiges größer, als bei Karstadt in Freiburg und hat auch eine kleine Modelleisenbahnabteilung. Der Sohn möchte gerne dort bleiben.


Aber es muss ja wieder Richtung Heimat gehen. Der Zug steht schon bereit - juhu, moderner ICE-Doppelnasenzug!


Was auf dem Hinweg nicht ging, funktioniert zum Glück auf dem Rückweg: das WLAN im Zug. Doch, so ein bisschen YouTube verkürzt die Fahrt ganz schön. Und Süßigkeiten natürlich. Wenn schon, denn schon!


Der Sohn braucht natürlich ein Bild am Knicker..


Und beim Umstieg in Karlsruhe, tadaaaaa: ein TGV! Jetzt kann es wirklich nicht mehr besser werden für den Zug-Fan!


Der Mann und die Tochter holen uns am Bahnhof ab. Die zwei haben die Zeit anscheinend auch gut rumgebracht. Dafür bricht natürlich kurz nach unserem Aufeinandertreffen wieder Streit und so viel Disharmonie aus, dass ich keinen Nerv mehr für's Fotografieren habe. Lediglich unser ungesundes Not-Abendbrot, Sandwichtoast, schafft es noch auf's Bild...


Sonntagmorgen: der Sohn holt Schlaf nach und wir stehen alle um 8 Uhr auf. Während der Mann im Starkregen Brötchen holt, baut der Sohn den Münchener Bahnhof nach.


Nach dem Frühstück betätige ich mich sportlich.


Gruppenfoto mit Laufband.


Als ich wieder nach Hause komme, will der Rest grad raus gehen. Inklusive des neuen Wuffis, den der Mann der Tochter gestern morgen in der Stadt gekauft hat.


Das Plakat von gestern fungiert auch noch als Haltestelle :)


Wir essen ein bisschen Brötchenreste zu Mittag, danach dürfen die Kinder sich noch jeder ein Musikvideo wünschen, bevor es raus geht. Jetzt ratet, was ganz oben auf der Liste steht.


Am Nachmittag gehe ich mit den Kinder in den Stadtgarten. Hier ist ein bisschen was los, "Freiburg stimmt ein", d.h. an vielen verschiedenen Plätzen in der Stadt gibt es heute Musik. Die Kinder futtern ein Eis...


...und turnen danach in den Bäumen rum.


Die Tochter gräbt ihre Füße ein und just, wo ich dieses Bild sehe, fällt mir ein, dass ich noch Schuhe putzen sollte /o\


Und da ich danach sowieso nichts tolles mehr fotografiert habe, beende ich unser Wochenende hier und schicke den Bericht gleich noch rüber zu Susanne von Geborgen Wachsen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen