Sonntag, 10. Januar 2016

Wochenende in Bildern 09./10. Januar 2016

Wochenende ist Wochenende-in-Bildern Zeit! Dieses Mal präsentiert von viel Regen...
 
Samstagmorgen: auf dem Küchentisch stehen noch die Gläser, die der Sohn und ich gestern beim Möbelschweden gekauft haben. 0,49 EUR das Stück. Na gut, dann ist es immerhin nicht so schlimm, wenn mal eins kaputt geht. Ich räume die Gläser schnell weg, da wir Samstags immer am Küchentisch frühstücken.
 
 
Nach dem Frühstück geht der Mann zum Sport, die Kinder spielen, ich räume etwas die Bude auf. Dummerweise habe ich so einen doofen Reizhusten - ich bin echt selten krank, aber da kann ich schon drauf wetten, wenn ich mal eine Erkältung habe, dann kann die so harmlos sein, der Reizhusten ist da, gnäh... Also gibt es eine große Kanne Tee.


Unsere Haushaltshilfe hat in ihrem Keller noch Puppenkleidung gefunden und hat sie den Kindern mitgebracht. Ein Baby wird erstmal neu eingekleidet und dann in den Schlaf gewiegt. Ich bin echt jedes Mal wieder begeistert, dass der Sohn sich auch entgegen mancher blöden Kommentare auf das Spielen mit Puppen einlassen kann, zumindest hier zu Hause mit seiner Schwester.


Als der Mann nach Hause kommt, flitze ich schnell zum Einkaufen. Ich komme gut durch, so dass danach noch Zeit bleibt für einen Kaffee....


...denn dann geht es los für die Kinder und mich Richtung Wochenendhighlight. Ja wo sind sie denn bloß?


Eingeholt!
 

Zwei befreundete Mütter und ich gehen zusammen mit der ganzen Kinderschar ins Kino zu Feuerwehrmann Sam. Eine super Gelegenheit, denn das ist was für die Kleinen, aber auch noch was für die Großen. Ich habe die Karten besorgt und laufe schon seit Donnerstag mit einem kleinen Vermögen an Kinokarten durch die Gegend, denn wir sind drei Erwachsene und sieben Kinder...


Alle sitzen. Das obligatorische Popcorn darf nicht fehlen. Unmut bei den Kindern, weil sie sich eine Portion teilen müssen, aber ich finde ja schon die Kinderportion so unglaublich groß... Noch unverschämter sind die Getränke, die kleinste Größe sind glaube ich 0,4 oder sogar 0,5 Liter - das ist doch Mist!


Nach der Vorstellung regnet es grad tatsächlich nicht, so dass wir die Kinder eine Runde um den Block scheuchen, bevor es für jeden noch eine Kugel Eis gibt.


Zwischendurch wird der Platz vor der neuen Freiburger Universitätsbibliothek zum Spielplatz erklärt.
 

Gegen 16.45 Uhr trennen wir uns, und die Kinder und ich gabeln den Mann auf. Auf dem Rückweg sehen wir, passend zu seiner heutigen Beerdigung, Lemmy Kilmister in groß an eine Wand gesprayt...


Abends, als die Kinder im Bett sind, mache ich weiter mit meinem Schnittmusterklebemarathon. Die zwei sind doch größer geworden, so dass ich einiges neu drucken muss. Doofe Arbeit, aber irgendwann nächste Woche geht es endlich wieder ans Nähen!


Sonntagmorgen. Die Kinder schlafen lang und wir kuscheln wie immer noch alle zusammen im großen Bett. Nach dem Frühstück gehe ich ins Sportstudio.


Die Tochter stanzt derweil zu Hause eine kleine Pferdeherde (im Bild leider nur ein Exemplar;) ). An dieser Stelle noch mal vielen Dank an meine liebe Cousine Corinna, die uns den Stanzer irgendwann mal geschickt hat - anscheinend hat sie geahnt, dass der Pferdevirus hier über kurz oder lang ausbrechen wird!


Zum Mittag hat der Sohn einen Klassenkameraden zum Pfannkuchen essen eingeladen. Ich frage die Mutter, ob seine kleine Schwester, die so alt ist, wie die Tochter, wohl auch bleiben mag. Sie mag, und es gibt Pfannkuchen für alle.
 

Reste des Schlachtfeldes...


Dafür, dass das zwei Kinder sind, die noch nie bei uns waren, läuft der Nachmittag sehr gut.


Als die beiden abgeholt werden, regnet es nur ein kleines bisschen, so dass wir uns spontan mit auf den Weg machen, um wenigstens etwas frische Luft zu schnappen.


Total durchmatscht kommen wir wieder zu Hause an. Ich stecke die Kinder in die Wanne und Spaghetti in den Topf. Den Rest des Abends vergammeln wir auf dem Sofa, wo die Kinder ein bisschen Kika schauen und ich diesen Artikel schreibe. Und da der Sonntag sicher nichts aufregendes mehr bereit hält, soll es das jetzt auch schon gewesen sein mit unserem Wochenende in Bildern. Nachher verlinke ich den Beitrag wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen