Sonntag, 3. Januar 2016

Wochenende in Bildern 02./03. Januar 2016

Schon ist es da, das erste Wochenende im Jahr 2016! Wir haben nicht besonders viel geplant, aber ich schaue mal, was ich so an Bildern zusammenkriege.
 
Die Kinder schlafen lang, bis ca. 8.15 Uhr, und dann liegen wir noch gemeinsam bis 9 Uhr im großen Bett. Ein schöner Start in den Tag.
 
Nach dem Frühstück gehe ich trotz Mistwetters laufen. Wiederankunft im Fahrstuhl. Die verdreckte Hose kommt leider nicht so gut rüber ;)
 
 
Bei unseren Kindern ist ja der Bügelperlenwahn ausgebrochen. Und so sind schon wieder zwei Sachen fast fertig, als ich nach Hause komme. Da muss natürlich erstmal noch gebügelt werden...

 
...bevor wir dann allesamt einkaufen gehen und danach bei einer Freundin und ihren Kindern einfallen. Dort wird die Duploeisenbahn aufgebaut.

 
Für die Stärkung zwischendurch haben wir Brezeln mitgebracht. Die Tochter kreiert sich eine Brezelbrille.

 
Die Kinder spielen tatsächlich ca. 4,5 Stunden friedlich miteinander, Wahnsinn! Bei dem blöden Wetter mehr als super, denn mit rausgehen ist heute nicht viel. Es ist später Nachmittag, als wir uns auf den Weg machen.

 
Zu Hause hat der Sohn eine besondere Aufgaben für mich: ich soll ihm doch bitteschön den Text von "Human Touch" von Bruce Springsteen so aufschreiben, dass er ihn lesen und mitsingen kann. Ähm ja. Ich bin dann mal beschäftigt und lache dabei ziemlich..


Abends, nachdem die Kinder im Bett sind, backe ich noch schnell das erste Brot des Jahres 2016!


Sonntagmorgen, die Kinder schlafen bis 8.45 Uhr!! Nach dem Aufstehen sitzen sie sofort wieder an ihren Bügelperlen.


Das nimmt ja fast Ausmaße an hier ;)
 

Ich mache na was wohl - laufen, genau. Heute mal wieder den Schlossberg rauf und rüber nach Herdern, durch die Stadt zurück.

Ich liebe diesen "Aufstieg"!


Wieder zu Hause nimmt der Mann die Kinder noch mit raus, und ich übertrage endlich die restlichen Daten und Geburtstage und Termine in meinen Taschenbegleiter 2016.


Den Mittag verbringen wir mit Resteessen und Kaffee trinken. Danach drehen wir noch eine Runde mit den Rollern. Ich kann es einfach immer nur wiederholen, wie praktisch die für uns sind. Wir kommen gut voran, und notfalls kann man auch mal ein Kind kurz schieben oder gemeinsam fahren.
 

Viel zu fotografieren gibt es nicht. Die Luft ist frisch und tut gut, aber obwohl wir hier bisher gar keinen Winter hatten, könnte man sich beim Anblick der "Baumgerippe" schon fast den Frühling herbei wünschen...
 

Wir halten noch kurz in Omas Küche in der Wiehre an und trinken eine Kleinigkeit. Danach geht es durch die Stadt wieder nach Hause.
 

Das war mein kurzer Einblick in unser erstes 2016er Wochenende. Wie immer wird das später verlinkt bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen