Mittwoch, 9. Dezember 2015

Vier!

Besonders schlau haben wir das tatsächlich nicht gemacht. Die Tochter hat genau 2 Wochen und 6 Tage nach dem Sohn Geburtstag - da hat sich das handelsübliche Elternteil ja grad mal zu 50 % vom einen Kindergeburtstag erholt, schon kommt der nächste...
 
Und dann wird die junge Dame auch noch schon ganze vier Jahre alt!
 
Durch ein paar Großeinsätze in Sachen Elternbeirat hatte ich wieder nicht besonders viel Gelegenheit, die Geburtstagsvorbereitungen zu verteilen. Wobei, eigentlich war das kein Problem. Die Geschenke habe ich letzte Woche besorgt, das Geburtstagsshirt gestern Abend genäht, den Kuchen könnte ich sowieso nicht Tage vorher backen....
 
Ich habe also heute extra das Büro pünktlich verlassen, um diesen Kuchen noch schnell in den Ofen zu bringen. Jetzt backt er erstmal vor sich hin, mal sehen, ob das mit der Deko dann heute Abend alles so klappt, wie ich mir das vorstelle. Aber dazu später mehr.
 
 
Das obligatorische Geburtstagsshirt: die Tochter wollte natürlich genau so ein Shirt haben, wie der große Bruder es hat. Wie gut, dass von dem schönen Sweat von Farbenmix und dem grauen Sommersweat noch entsprechend viel da war. Jetzt bin ich gespannt, wie es morgen passt.


Das Hauptgeschenk für die Tochter kommt dieses Mal von der Oma und ist der heiß ersehnte, lang herbeigewünschte Hudora Big Wheel Roller - natürlich in lila! Wo kämen wir denn da hin...
 
Ich denke, dass das das Geschenk sein wird, über das sie sich am meisten freuen wird. Endlich nicht mehr den Bruder um Rollerverleih anbetteln müssen - ein Traum!
 
Von uns kommen dann noch ein paar kleinere Dinge, die sie sich aber allesamt gewünscht hat. Und ja, man sieht deutlich, dass die Tendenz momentan stark in Richtung rosa-lila-Pferdchen-Kram geht ;)
 
Das TipToi Pferdebuch ist für Pferdefans in dem Alter sicher ein Muss.. ICH nebenbei MUSS heute Abend noch dran denken, die entsprechende Software auf den Stift zu laden.
 
Um ein Freundebuch bettelt die Tochter mich schon seit einem Dreivierteljahr an, natürlich um eins mit Pferden. Ich habe sie immer auf den vierten Geburtstag vertröstet, da ich bei Freundebüchern im Kindergartenalter immer hin- und hergerissen bin: auf der einen Seite total doof, da ja kein Kind das selbst ausfüllen kann, auf der anderen Seite eine schöne Erinnerung... Ich denke, wir haben nun eins gefunden, das nicht zu viel Aufwand macht, aber trotzdem ein paar Informationen über die Kinder dann bereithält.
 
Ein Pferdestempelset für die kleine Künstlerin wurde auch schon oft gewünscht. Ebenso das, ähm, wunderschöne Playmobilpferd mit kämmbarer Mähne... Aber gut.
 
Das Haba-Spiel "Einhorn Glitzerglück" sieht von außen für kleine Prinzessinnen natürlich sehr ansprechend aus, ich hoffe, dass auch das Spiel ansich dann gut ist.
 
 
 
Last but not least noch ein Teil, das im Vergleich zum Rest komplett aus dem Rahmen fällt: ein Lego Darth-Vader-Schlüsselanhänger. "Den Wäida" findet die Tochter irgendwie gut, auch wenn Star Wars hier ansonsten kein Thema ist.


Aber nochmal zurück zum Kuchen: was war gewünscht? Ein Pferdekuchen natürlich. Na super, ich bin doch kein Konditor!

Also musste ich mir irgendwie behelfen. Die Idee war recht simpel. Erst einmal dicke Schokoglasur auf den Kuchen...
 

... und dann mit heller Glasur einen Pferdekopf malen. Na gut. Hätte ich noch einen dünnen Pinsel gefunden (so war es geplant....), dann würde es etwas eleganter aussehen. Aber so geht es auch, denke ich, das Geburtstagskind wird zufrieden sein.
 

Und der Geburtstagstisch ist auch noch fertig geworden.


Was will man mehr?


Heute vor vier Jahren lungerte ich im Krankenhaus so vor mich hin und wartete auf das Einsetzen der Wehen.. WO ist bloß die Zeit geblieben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen