Sonntag, 27. September 2015

Wochenende in Bildern 26./27. September 2015

Dieses Wochenende bin ich Strohwitwe, mal sehen, wie das mit den Bildern wird ;)
 
Wir starten glücklicherweise nicht ganz so früh in den Samstag. Während ich das Frühstück vorbereite, lesen die Kinder in der Fernsehzeitung. Das ist anscheinend ein total faszinierendes Ding. Na gut, schaut wenigstens außer meinem Mann doch noch mal jemand anderes rein...
 

Nach den Frühstück fahren wir, wie vor zwei Wochen, zum Ponyhof!
 
Hallo!
 
 
Der Sohn will auch mitmachen, das ist mir ja nur recht. Vor dem Reiten laufen die zwei über den Hof und begutachten die anderen Tiere.

 
In einer Box im Stall gibt es Katzen-und Kaninchenbabys! Cuteness-overload!

 
Von Blumen umrankt entdecke ich ein schönes Schild <3

 
Die Tochter möchte unbedingt auf einem kleinen, schwarzen Pony reiten und trifft auf Joey.

 
Und so kommen meine Kinder in den Genuss eines Ausritts im schönen Dreisamtal bei bestem Wetter. Ich warte dann mal...

 
Wieder zu Hause gibt es Brot und Rohkost zum Mittag. Die Tochter streicht selbst.


Wie aus dem Nichts taucht beim Sohn eine Hausaufgabe auf, die er machen muss. Gestern hieß es noch, er hätte nichts auf - nanu?!
 

Am Nachmittag sind wir mit den Lieblingsfreunden auf dem Spielplatz verabredet.
 
Die Tochter und ihre Freundin graben ein Mauseloch, für eine Maus, natürlich.


Der Sohn betüddelt das Baby <3
 

Da der Papa nicht da ist, habe ich den Kindern abends Junk Food versprochen, Fischstäbchen und Pommesgesichter. Muss auch mal sein!


Sonntagmorgen. Wir laufen alle gemeinsam zum Brötchen holen nach unten zum Bäcker.


Die Tochter hat von meiner Freundin ein Kopftuch geschenkt bekommen! Passt, sitzt, gefällt!


Dann steht Erntedank- und Gemeindefest vom Kindergarten bzw. der Gemeinde, zu der er gehört an. Der Gottesdienst ist wie gewohnt schön, kurzweilig und kindgerecht.


Danach gibt es allerhand Spiele und natürlich Essen und trinken.


Ein Highlight: die Malzentrifuge.


Alles in allem ein schöner, aber auch langer Tag. Wir kommen nach Hause und ich bearbeite meinen Brotteig.


Und dann das Beste am Wochenende: wir holen den Papa vom Bahnhof ab!


Das war unser (Stroh-)Wochenende in Bildern. Mehr Bilder gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen