Sonntag, 6. September 2015

Wochenende in Bildern 05./06. September 2015

Nach einer Pause am letzten Wochenende geht es dieses Mal auch hier weiter mit Wochenende in Bildern.

Am Samstag schlafen die Kinder lang, bis 8.15 Uhr. Sind wohl kaputt von der ersten Kindergartenwoche nach den Ferien. Na ja, da hat hier niemand was dagegen.

Nach dem Frühstück wird gespielt.


Die Tochter zieht ihr neues Kleid aus Pferdchenstoff an und ist total begeistert. Der Schnitt ist das Knopfkleid von Lillesol und Pelle, den Stoff habe ich vom Stoffmarkt!



Anschließend hat der Sohn einen Friseurtermin. Soll ja zur Einschulung gut aussehen. Die Lieblingsfriseurin schneidet wie gewohnt gut und kürzt mir auch gleich den Pony. Puh, endlich wieder Durchblick!
 
 
Auf dem Rückweg bleiben wir am Schaufenster eines Modelleisenbahnshops stehen. Leider muss ich das Ganze relativ schnell abbrechen, denn am Rande des Fußweges liegen drei riesige Hundehaufen, die so abartig stinken, dass es nicht auszuhalten ist. Ich frage mich echt, was daran so schwer ist, die Hinterlassenschaften seiner Tiere zu entfernen. Wenigstens tritt keins der Kinder rein. Buhä....

 
Am Nachmittag gibt es eine kleine Überraschung für die Kinder: Kino!!
 

Wir wollen "Der kleine Rabe Socke 2" schauen. Der Eintrittspreis lässt mich mal wieder daran denken, dass man vielleicht doch am besten am Familien-, Kinotag oder gar nicht ins Kino geht. Unglaublich. Aber gut, so oft gönnen wir uns das Vergnügen ja doch nicht.


Wir kaufen die Karten und haben noch kurz Zeit, im Schaufenster des Reisebüros nebenan Modellbahnen zu bestaunen.


Absoluter Glücksmoment für den Sohn: eine von Freiburgs neuen Straßenbahnen kommt vorbei, eine zweite gleich hinterher! Leider nur auf Probefahrt, ohne Passagiere...
 

Der Film ist ganz lustig und dauert auch nicht so lange. Danach geht es noch auf den Spielplatz. Kleines Knast-, äh, Spielplatzzaunfoto.
 

Der Mann kommt dazu, wir schlendern noch über den Münsterplatz.


Auf dem Rückweg: eine gute Stelle in der Altstadt, da weiß man wenigstens, wo es lang geht!
 

Sonntagmorgen: der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da. Bewölkt, kalt...
 

Derweil warten viele Leute auf den Bus. Ob wohl alle reinpassen?


Nach dem Frühstück geht der Mann mit den Kindern auf Tour, ich kleben Schnittmuster. Kein Joggen heute wegen akuter Müdigkeit.


Und ein Brot backe ich auch noch, ist doch klar ;)


Die Bande kommt wieder, und der Bus trifft auch endlich ein. Schildis fahren auch mit, und somit müssen einige Leute stehen.

 
Ich decke den Tisch für einen Mittagssnack.
 

Der Rest des Tages verläuft ruhig. Wir machen noch einen kleinen Ausflug in eine unserer Lieblingsstraußen.. Die Saison geht grad wieder los. Leider gibt es noch keinen neuen Wein, aber egal, wir werden ja sicher bald nochmal wiederkommen ;)


Die Tochter findet eine schöne Höhle.


Der Nachmittag verläuft erstaunlich friedlich, und wir fahren gegen 17.30 Uhr wieder nach Hause. Da es dort nicht mehr viel Fotografierenswertes gibt, beschließe ich diesen Post hiermit schon.

Viele andere Familienwochenenden gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen