Freitag, 4. September 2015

Schulstart 2015 -Part III

Jetzt ist es wirklich nicht mehr lange hin - heute in zwei Wochen hat der Sohn schon seinen ersten Schulstart, die Einschulung haben wir dann bereits hinter uns.
 
Ich nutze die Zeit für die restlichen Vorbereitungen. Das wird natürlich mal wieder alles etwas stressig, arbeiten muss ich ja auch noch und eigentlich wollte ich noch ein paar Überstunden machen und so weiter und so weiter.
 
Das meiste habe ich schon vor den Ferien erledigt, wohl wissend, dass ich hinterher nicht mehr so viel Zeit haben werde. Von der langen Liste mit den zu besorgenden Dingen hatte ich, bis auf ein Heft, von dem an dem Tag, als ich den Schreibwarenladen stürmte, nicht mehr genug vorhanden waren, und zwei Heftumschläge in bestimmten Farben, schon alles eingekauft. Das war  übrigens in 15 Minuten in einem Laden erledigt. Halb so wild also, das.
 
Jetzt habe ich mich gestern Abend an das Kennzeichnen der Sachen gemacht. Ein paar Leute fanden es ja höchst fragwürdig, dass wir gebeten wurden, alles, also auch die einzelnen Stifte zu kennzeichnen. Ich finde das aber eigentlich ganz sinnvoll, denn natürlich werden viele Kinder einfach die gleichen Exemplare von Stiften, Heften und Farbkästen haben. Wie soll man das auseinander halten? Außerdem kann ich als Mutter von einem nicht besonders sorgfältigem Kind sagen, dass mich die Aussicht auf die Chance, dass ein versehentlich irgendwo anders gelandeter Stift mithilfe des Namens dann eher wieder bei uns auftaucht dann doch irgendwie freut...
 
Eigentlich wollte ich auf alles den Namen mit einem Edding schreiben. Auf dem übrigens sehr tollen Blog Sonea Sonnenschein habe ich dann aber die Aufkleber gesehen, die Katharina ihrer Tochter bestellt hat. Die gibt es bei stickerkid und gefielen wir sofort gut. Und da ich ansonsten ja eher der Typ bin, der lieber die einfache Variante wählt, dachte ich mir, jetzt gibt es halt auch mal was Schönes.
 
Zusammen mit dem Sohn habe ich dann die Farbe für die Etiketten (wen wundert's - blau) und ein Symbol (wen wundert's - Zug) ausgewählt. Als wir aus dem Urlaub wiederkamen, waren die Aufkleber bereits da, das ging ruckzuck. Ich bin bisher sehr angetan davon, grad die ganz schmalen für die Stifte sind super anzubringen und man kann sie, da es sich fast eher um eine Art dünnere Folie handelt, auch gut auf den eckigen Buntstiften aufkleben. Wie sich das alles dann in der Praxis bewährt, und wie schnell die Dinger "abgeknibbelt" sind und alles somit nicht mehr markiert ist, wird sich zeigen..
 
 
 
Der Sohn geht indes ja noch einmal für zweieinhalb Wochen in den Kindergarten. Dafür habe ich teils ziemlich Kritik einstecken müssen, indirekte, aber auch sehr direkte. Er sei jetzt ja kein Kindergartenkind mehr, wie ich ihm das antun könne usw.
 
Ich war ehrlich gesagt sehr froh, als ich damals hörte, dass die Schulanfänger in unserem Kindergarten nach den Ferien noch einmal wiederkommen dürfen. Immerhin habe ich erst im Mai meinen neuen Job angefangen und habe jetzt im August schon drei Wochen Urlaub nehmen müssen, weil die Kinder Ferien hatten. Mein Chef hätte sich - zu Recht!!!- wahrscheinlich bedankt, wenn ich statt drei Wochen fünf Wochen gefehlt hätte. Mein Mann ist selbständig und kann entgegen der Einschätzung vieler nicht mal eben so zu Hause bleiben. Die Oma wohnt  700 km entfernt und steht für tageweise Betreuung nicht zu Verfügung.
 
Somit ist der Kindergarten die einzige Möglichkeit für uns. Und ganz ehrlich? Die Kinder haben sich zum Ferienende so sehr gelangweilt und waren froh, am Dienstag wieder in den Kindergarten gehen zu können. Für den Sohn ist das alles gar nicht schlimm. Aber man kann auch versuchen, anderen Leuten blöde Sachen einzureden und alles mies und ein schlechtes Gewissen zu machen...
 
Nächste Woche werde ich den Sohn an einem meiner beiden freien Tage zu Hause behalten und wir werden irgendetwas schönes unternehmen, nur wir beide.
 
Bis zum Schulstart kann er jetzt noch jeden Tag eine Sonne auf dem Brief aus der Schule ausmalen. Das ist ja eigentlich etwas, wozu er überhaupt keine Lust hat, aber immerhin, die ersten sind schon - Überraschung - blau!
 

Jetzt muss ich nur noch diese verd.... Schultüte fertig basteln, oh Graus, oh Graus... Und was dann da hineinkommt? Ein paar Schuldinge, ein TipToi Buch und Süßkram, vielleicht finde ich noch kurzfristig eine Kleinigkeit. Ein paar Tage habe ich ja noch ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen