Sonntag, 26. Juli 2015

Wochenende in Bildern 25./26. Juli 2015

Irgendwie habe ich das Gefühl, das wird dieses Wochenende nichts mit vielen Bildern. Aber ich starte trotzdem mal.

Noch vor dem Frühstück findet ein Eierlauf mit kleinem Geist statt.


Die Kinder sind irrsinnig schlecht drauf und dürfen drei Folgen Shaun das Schaf gucken, damit ich wenigstens schnell duschen kann.



Wir treffen uns mit Freunden auf dem Spielplatz.




Die Tochter hat einen Schaukelfreund und ist zufrieden.





Wieder daheim gibt der Sohn das Pferd. Sekunden nach dieser Aufnahme schmeißt er die Tochter runter, die sich dabei eine blutende Lippe einfängt. Hach ja.



Und dann hat auch noch der Mann heute so einen schleppenden Gang. Irgendwas liegt in der Luft, die Kinder quittieren das mit andauernder schlechter Laune. Danke auch.



Abstecher zum Möbelhaus. Sollen ja auch andere was von der miesen Stimmung haben! Der Weg vom Parkplatz in den Laden ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Balanceakt...



Wir suchen nach einem Schreibtisch für den Sohn. Aber hey, 720 EUR, wer kauft so billigen... Gut, jetzt aber mal ernst hier! Zum Glück lassen sich auch Dinge zu, öhm, angemesseneren Preisen finden.



Nur mit der Beratung ist es schwierig. Überlege kurz, ob wohl jemand kommt, wenn ich anfange, den PC zu benutzen.



Danach haben wir uns eine Stärkung beim Lieblingsitaliener verdient.



Hunde müssen zum Glück nicht draußen bleiben ;)



Mal sehen, ob der Sonntag besser wird. Während die Tochter mit dem Mann Brötchen holt, lässt sich der Sohn die abgenagten Fingernägel mit Klarlack lackieren.



Wir haben zwar nie so einen tollen gedeckten Frühstückstisch, dafür aber die weltbesten Brötchen!



Nach dem Frühstück kümmern wir uns um alternative Möglichkeiten, Babys zu transportieren. Hier: die Handtasche.



Kleiner Lauf entlang der Dreisam.



Der Mann ist mit den Kindern unterwegs und kommt mordsschlechtgelaunt zurück. Da mal wieder niemand weiß, warum, sehen wir zu, dass wir verschwinden.

Wir besichtigen Freiburgs Premiumbaustelle.



Die Mitfahrer schlafen ein bisschen.



Versprochenerweise geht es zum Feuerwehr- und Oldtimerbahnenfest. Dass es da zumindest für den Sohn einiges gibt, sieht man hier...



...und hier...



Die Tochter langweilt sich ziemlich, da hilft nur eine Runde Karussell.



Nach dem Fest: Spaghettieistime!!



Und auf dem Weg zum Spielplatz kommen die Boote wieder zum Einsatz.



Die Kinder toben sich auf dem Spielplatz richtig aus. Komischerweise klappt das ja immer besser, wenn auch noch andere Kinder dazukommen.

Wieder zu Hause läuten wir unser unspektakulären Abendprogramm ein. Eine hat anscheinend Hunger: Elsi <3




Jetzt sind es ja doch noch einige Bilder geworden - also ab damit zu Susanne von Geborgen Wachsen!

Kommentare:

  1. Spaghettieis! Gerade heute darüber geredet, dass wir das schon ewig nicht mehr gegessen haben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lecker war es - und ehrlich gesagt auch mein erstes in diesem Jahr :)

      Löschen