Montag, 29. Juni 2015

Wochenende in Bildern 27./28. Juni 2015

Wochenende in Bildern - das Einzige, was ich momentan so blogtechnisch echt durchhalte ;) Here we go!
 
Samstagmorgen. Wir starten mit ungesundem Frühstück. Ich gebe ja zu, ich mochte das früher auch...


Nach dem Frühstück versuche ich, ein bisschen aufzuräumen. Aber es liegt schon diese bestimmte Stimmung in der Luft... Nebenbei trinke ich einen Kaffee mit Keks.



Die Tochter bestellt einen Zopf, hält aber genau null Sekunden still.



Die erwartete Eskalation kommt dann bei diesem eigentlich ganz lustigen Spiel. Aus mir unbekannten Gründen flippt der Sohn völlig aus. Da keine Ermahnung hilft, schicke ich ihn in sein Zimmer, bevor die Wohnung kurz und klein geschlagen wird.




Irgendwann haben sich alle einigermaßen beruhigt. Wir machen uns auf den Weg zum Spielplatz, deutlich später, als geplant.

Da angekommen finden wir eine kleine Biene im Sand. Die muss gerettet werden!



Vielleicht fühlt sie sich hier wohler :)


 
Die stolzen Bienenretter malen ein bisschen. Der nächste Streit, weil ich gemeinerweise nicht erlaube, dass die Kreide sinnlos zertreten wird. Ich böse Mama.


Höhenluft tut gut.
 

Fetten Ärger gibt es dann noch auf dem Heimweg. Aus gegebenem Anlass habe ich da mal nicht fotografiert ;)

Zu Hause läuft es dann etwas besser. Und wie schön: Elsi, die Giraffe, hat jetzt ein eigenes Planschbecken! Da muss sie natürlich sofort planschen. Sehr süß <3


Es kommt, wie es kommen muss: wir haben eigentlich so schönes Nachmittagsprogramm, Freiburger Oberlindenhock, und was ist? Ich vergesse Smartphone/Kamera und kann somit auch hiervon nicht mit Bildern dienen. Aber es ist dort sehr schön, die Stimmung ist allgemein gut, die Kinder treffen noch jemanden aus dem Kindergarten und amüsieren sich prächtig. Kleine Feierbiester, die!

Als Ersatz gibt es jetzt ein Bild von meinem Sauerteigansatz...


.. und von unserer Kerze auf dem Balkon.


Sonntagmorgen. Kinderarbeit: Blumen gießen.



Nach dem Frühstück gehe ich wie üblich laufen, der Mann nimmt die Kinder mit. Am Nachmittag sind wir verabredet.

Unser Proviant für den Spielplatz: Apfel und Nektarine.


 
Beide steigen auf die Roller. Ich glaube, die Tochter braucht auch mal einen vernünftigen, mit dem kleinen kommt man ja kaum vorwärts. Aber sie rollert tapfer los und auch fast die ganze Strecke bis in den Stadtgarten.
 

Zum Glück gibt es ja auch alle paar Meter die Gelegenheit, sich von Kopf bis Fuß einzusauen abzukühlen.


In der Stadt überkommt mich das äußert dringende Bedürfnis nach einem Coffee Frappuccino. Die Kinder bekommen einen Milchschaum geschenkt...


... und ich trinke den ersten Frappuccino in diesem Jahr!
 

Auf dem Spielplatz wird geklettert.


Dann kommen unsere lieben Freunde, und ich bekomme einen Freundsaft geschenkt. Schmeckt tatsächlich gut, der Grüne!


Wir besuchen auf dem Rückweg noch einmal das schöne Straßenfest. Zitat Sohn: Mama, ich möchte
gerne irgendwo wohnen, wo jeden Tag Oberlindenhock ist ;)

Lecker Essen!


Der Roller bietet vielfältige Möglichkeiten.
 

Zu Hause beschließen wir den Tag mit einer Pizza.


Das war unser relativ verkorkstes Wochenende. Auch wenn es in weiten Teilen schön war, ich freue mich auf das Büro am Montag. Und jetzt schnell weg mit dem Wochenende, rüber zu Susanne Mierau von Geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen