Sonntag, 7. Juni 2015

Wochenende in Bildern 06./07. Juni 2015

Wochenende in Freiburg - der Sommer ist angekommen. Sonnenaufgang von unserer Terrasse.


Die Kinder spielen nach dem Frühstück erstmal auf dem Balkon mit Eis. How come? Ich taue den Kühlschrank ab. Meine wiederholten Bitten, die Kühlschranktür fest zu schließen wurden nämlich.. aber lassen wir das. So, Eis und Schnee im Sommer also. Großes Hallo ;)



Noch mehr Eis!
 

Wir kleiden uns sommerlich und machen uns auf zum einkaufen.



Zwischenstation auf dem Spielplatz.



Auf dem Münstermarkt stocken wir unseren Erdbeervorrat auf.




Am Nachmittag haben wir ein dem Wetter besonders angepasstes Highlight auf dem Programm: Straßenbahn fahren! Es ist nämlich Oldtimertag in Freiburg. Ja, was soll ich da machen?! Kurzzeitig steigt die Tochter in die Manduca, wer läuft schon gern bei der Hitze? Ach, und gut, dass ich mich nicht beklagte, denn es kam noch schlimmer, äh, wärmer..



Wir warten an der Haltestelle auf die Oldtimerlinie. Der Sohn ist ja der weltgrößte Straßenbahnfan, und somit sind wir schon öfter mit den Oldtimerlinien gefahren. Irgendwie war es aber immer sowas von unglaublich heiß.. Na gut, die Kinder sind glücklich, und in der ersten Linie geht es auch tatsächlich noch...



Am Bertoldsbrunnen steigen wir aus und warten, denn an den Tagen, an denen die Oldtimerbahnen fahren, fährt auch die Cafétram! Da kann man dann durch die Gegend fahren und dabei Kuchen essen und etwas trinken...


...an sich eine nette Idee, aber hier ist es dann wirklich heiß drin! Wir trinken auf der gesamten Fahrt 1,5 Liter Apfelschorle. Dazu gibt es Zimtschnecken und ein großes Stück Käsekuchen zum Teilen für uns alle. Die Bahn fährt von der Stadtmitte aus nach Günterstal, dann wieder zurück durch die Stadt ins Rieselfeld und wieder in die Stadt.
 

Komplett durchgeschwitzt steigen wir aus. Zum Glück haben wir unsere Freiburger Bächle!


Am Abend schmeißen wir den Grill an. Es gibt Hähnchen für den Mann und die Kinder, veganes Grillzeugs für mich, dazu heute mal nur Baguette, kein großer Aufwand also. Als die Kinder im Bett sind, sitzen wir noch lange draußen und freuen uns über das tolle Wetter...
 

... und einen wunderbaren Sonnenuntergang!



Sonntag morgen. Wir frühstücken draußen. Irgendwie vergessen wir das immer. Ja, das geht, das kann man vergessen. Wir essen dann und sagen hinterher, ach, hätten wir doch auch draußen sitzen können.


Die Tochter hat unser Demoshirt vom letzten Jahr zum Schlafanzug umfunktioniert. "Herzchen drauf!"


Nach dem Frühstück gehe ich joggen, wie meistens am Sonntag. Es ist tatsächlich noch gut auszuhalten! Vor allem, wenn man streckenweise durch den Wald läuft, da ist es gar nicht heiß, und es weht ein laues Lüftchen.
 

Kaffeepause mit Miiiiiilchssssssaum für die Kinder...


Und ein ganz wichtiges Accessoire im Sommer: die Karaffe mit Limettenwasser.


Wir verdrömeln den Mittag so, dass wir fast zu spät losfahren, um den Sohn zum Kindergeburtstag zu bringen! Zu spät! Ich! An nem Sonntag! Na ja, wir schaffen es doch noch. Die Tochter ist sauer, dass sie nicht "inne Paaahtie" darf und bekommt ein Trosteis.


Den Nachmittag verbringe ich mit der Tochter auf dem Spielplatz. Beim Abholen bekommt sie dann noch eine Bratwurst und ein Tütchen mit Süßem, die Mamas bekommen ein Glas Sekt (Hallo Marion;)))
 

So viel von uns!

Bei Susanne von Geborgen Wachsen gibt es wie immer noch mehr Familienwochenenden anzuschauen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen