Sonntag, 31. Mai 2015

Wochenende in Bildern 30./31. Mai 2015

Unser Wochenende beginnt ganz angenehm - wir waren am Freitagabend weg, die Babysitterin war hier, und auch, wenn wir nicht so spät wieder zu Hause waren sind wir froh, dass die Kinder uns bis 7.30 Uhr schlafen lassen.

Wir stehen auf. Der Sohn hat sich gestern in der Stadt ein knalloranges Hemd ausgesucht. Hemd! Orange! Aber immerhin, er muss es sofort anziehen und die Farbe steht ihm gut. Das Orange kommt auf dem Foto übrigens gar nicht so rüber, wie es ist, auf dem Bild sieht es eher hell und so lachsfarben aus...


Die Tochter kann bei den Temperaturen (kalt!!) nochmal ihr Pferde-Rollkragenkleid anziehen. Wenn jetzt dann mal der Sommer kommt... im Herbst ist es dann sicher schon zu klein, schnief...


Langeweile ... Der Mann nimmt die Kinder mit zum einkaufen. Juhu!



Nach dem einkaufen wollen wir Muffins aus Brownieteig backen. Backen kommt bei den Kinder immer gut an :) 


Der Sohn ist hier der Haupt-Eieraufschlager...



Ab in den Ofen mit euch!



Und welcome back! Sie schmecken super!



Am Nachmittag ziehen wir alle zusammen los Richtung Stadt. Auch wenn es nicht nach Regen aussieht...


... die Kinder sind für alle Eventualitäten gerüstet.


Zwischendurch gibt es etwas zu trinken. Die Tochter studiert die Karte ganz genau.


Kurze Pause vor dem Heimweg.


Zu Hause stecke ich die Kinder unter die Dusche, der Mann macht derweil eine Pizza. Thunfisch und Salami für ihn, Margharita für die Kinder und mich.


Sonntagmorgen. Der Tag beginnt gegen 7.30 Uhr. Nach ein bisschen Gemeinschaftskuscheln im großen Bett fährt der Mann Brötchen holen, ich bereite meinen Brotteig vor, denn ich muss unbedingt noch Brot backen. Den Sauerteig habe ich gestern schon angesetzt.
 

Die Kinder legen eine Schienenstrecke bis vorne in den Flur.


Nach dem Frühstück mache ich was? Genau, joggen.
 
Auch, wenn ich mittlerweile seit 8,5 Jahren in Freiburg lebe, freue ich mich doch immer wieder über die Tatsache, dass es hier in der Nähe das Höllental gibt  - und man durchs Himmelreich muss, um dort hinzukommen (oder umgekehrt ;)).
 

Nach dem Mittag gehen wir hinter unser Haus. Ich hatte nämlich das große Glück, dass ich für die tolle Maria von Mialuna Probenähen durfte, juhu! Das ist auch mit der Grund, aus dem ich in der letzten Woche noch viel weniger zum bloggen und zu anderem kam, als sonst schon. Arbeit, Kinder, und dann noch der Wille, möglichst schöne Probestücke zu nähen. Es geht um ein Shirt und einen Rock, jeweils in Kinder- und Erwachsenengröße.

Immerhin, es ist einiges entstanden. Jetzt hatte der Mann den Auftrag, mich mal zu fotografieren. Und nebenbei habe ich die Tochter fotografiert ;)

Hier einmal das Shirt -  ich habe für die Tochter zwei genäht.


Eine Kombi für mich! Ich bin total begeistert von den Schnitten für Rock und Shirt.
 

Das andere Tochtershirt..
 

Mein Shirt etwas mehr im Detail mit dem Schleifchen am Ausschnitt - ich mag das total gerne, weil der Schnitt ansich echt Basic ist, durch die Schleife aber etwas Besonderes erhält.
 

Schlussendlich auf dem Spielplatz nochmal die Tochter mit einem der entstandenen Röcke.
 

Und da hört es auch schon auf. Ich habe nämlich auf dem Spielplatz mit meiner Freundin gequatscht und darüber das Fotografieren vergessen ;)

Aber ich denke, so reicht es auch, und ich schicke meine Wochenendbilder wieder rüber zu Susanne von Geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen