Sonntag, 10. Mai 2015

Wochenende in Bildern 09./10.05.2015

Es ist Samstag und es ist WIB = Wochenende in Bildern-Zeit :) Also los geht es, ich bin gespannt, was ich dieses Mal zusammenfotografiert bekommen!
 
Als erstes beginnt der Morgen mit einem mal wieder erkälteten Tochterkind. Es ist echt nicht zu fassen. Ich hoffe inständig, dass wir es einigermaßen im Zaum halten können, bisher läuft nur die Nase und sie hüstelt etwas. Ich hatte nicht vor, gleich in meiner zweiten Arbeitswoche zu fehlen, argh! Also, ran ans Inhaliergerät.
 
 
Nach dem Frühstück geht der Mann zum Sport. Ich bearbeite derweil das neulich schon genähte T-Shirt für den Sohn. Er hatte sich ein Shirt aus diesem Stoff gewünscht, aus dem die Tochter und ich beide einen Rock haben. Also habe ich ein Raglanshirt nach dem Schnitt von Lillesol und Pelle genäht. Ich habe dann länger überlegt, wie ich es etwas aufpimpen kann. Der Sohn ist ein großer Schlagzeugfan, und nach ein wenig Suchen fand ich ein tolles Bügelbild bei Kära Groda über dawanda.

 
Das Ganze nur noch in seiner Lieblingsfarbe hellblau, und schon ist der Sohn begeistert! Und ich bis jetzt auch, das Bügelbild fühlt sich toll an, ließ sich gut aufbügeln und scheint auch sehr gut zu haften.

 
Der Bestellung lag ein kleines Bildchen zum Testen bei. Das hat sich natürlich sofort die Tochter unter den Nagel gerissen und fix ein T Shirt aus ihrem Schrank geholt. Und ich muss sagen...

 
...sieht doch süß aus, oder? So ist jetzt ein stinknormales, nicht selbst genähtes Basic Shirt schön aufgemotzt!

 
 
Der Mann kommt vom Sport mit der Idee, noch einen kleinen Ausflug in den Schwarzwald zu starten. Klar doch, ich freue mich ja immer, wenn er mal nicht arbeitet am Samstag. Vorher müssen wir aber noch einkaufen. Es soll grünen Spargel geben, also ab zum Freiburger Münstermarkt.

 
Zwei Bund grünen Spargel später...

 
 
...geht es wieder nach Hause. Die Stadt ist total voll, aber auch frühlingshaft schön. Ich ärgere mich zum ersten, aber nicht zum letzten Mal heute, dass ich "nur" die Kamera am Iphone habe, denn das schöne Licht/die Sonne kommen einfach nicht gut rüber. Trotzdem, schöne Freiburger Altstadt!


Wieder daheim verstauen wir die Einkäufe und starten Richtung Schwarzwald, wo wir in Todtnau landen. Auch hier: es ist nicht so dunkel, wie es auf den Bildern scheint.
 
 
Wir gönnen uns ein Eis und etwas zu trinken, danach laufen wir ein bisschen durch den Ort. Das Ganze wird leider - wie so oft -  durch die dauernörgelnde und heulende Tochter getrübt. Wann wird das bloß endlich mal besser?!


Zum Schluss beobachten wir noch die Rodelbahn Hasenhornbahn. Dieses Mal nicht, aber irgendwann müssen wir da unbedingt auch mal fahren!
 
Auf dem Rückweg machen wir Station an den Todtnauer Wasserfällen. Unglaublich, aber wahr: wir leben seit über 8 Jahren in Freiburg, sind hier aber bisher nur vorbei gefahren. Dieses Mal steigen wir aus und laufen mit den Kindern das kleine Stück. Das Tosen der Wasserfälle ist toll und übertönt das Heulen der Tochter ;) Ich möchte gerne bleiben.
 

Kleiner Liegestuhl am Wasserfall!
 
 
Mit dem Sohn gehe ich noch auf eine kleine Brücke.

 
Wunderschöne Landschaft - aber wie schon erwähnt, es kommt einfach nicht gut rüber auf den Bildern.

 
Das rührt sich kein Stück ;)


Der Rest des Tages ist unspektakulär, und vom leckeren Spargelessen ein Foto zu machen, das vergesse ich natürlich :)

Sonntag - Mamatag! Passenderweise endet die Nacht früh mit einer hustenden Tochter. Sie lässt sich überzeugen, noch ein wenig im Bett CD zu hören.

Stellvertretend für die Kinder hat der Mann Pralinen besorgt. Da freue ich mich natürlich, wobei ich ganz ehrlich gar kein Geschenk erwarte, viel lieber wäre mir ein Tag mit der Familie, aber der Mann will Nachmittags arbeiten und in die Sauna. Nun gut.


Nach dem Frühstück rühre ich schnell meinen Brotteig für mein Brot nach diesem Rezept zusammen. Den Sauerteig habe ich schon am Vorabend angesetzt. Die Tochter hilft fleißig und singt " Backe, backe, Brohot....!"
 

Nach dem Frühstück gehe ich auf meine Sonntagmorgen-Laufrunde. Dieses Mal mal wieder Richtung Stadion, dann rüber über Littenweiler downtown runter Richtung Waldsee. Eine tolle Strecke!




Zu Hause habe ich 8,5 km hinter mir und bin mit dem Lauf zufrieden.

Dann kommt noch fix das Brot in den Ofen.


Am frühen Nachmittag schnappe ich mir die Kinder und wir fahren zum Freiburger Mundenhof. Dort angekommen wird erstmal mein vorbereitetes Vesper verputzt.


Dann begrüßen wir die Eselchen...


Die Kinder haben wieder ihre Buggys dabei.


Das obligatorische Eis - bei dem Wetter geht es auch nicht ohne!


Die Tochter will natürlich zu den Pferden.


Dummerweise ist grad heute auf dem Mudenhof Mittelalterfest. Somit halten wir uns im vorderen Teil auf, als sich  dann die Beste-Freunde-Mama meldet und fragt, ob wir im angrenzenden Stadtteil noch gemeinsam auf den Spielplatz gehen wollen. Wollen wir doch gerne, so dass unser Besuch am Mundenhof heute ausnahmsweise einmal kurz ausfällt.

Auf dem Spielplatz wird dann gebuddelt und gespielt. Die Kinder freuen sich über ihre Freunde. Und ich vergesse mal wieder bis zum Abend die Bilder ;)


Und somit gibt es noch ein kleines Bildchen von meinem fertigen Brot - lecker!


Damit hoffe ich, dass ihr alle ein schönes Wochenende, ob mit oder ohne traditionellem Muttertag, hattet. Ich schließe mich den anderen Blogger und Susanne Mierau von Geborgen Wachsen an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen