Sonntag, 5. April 2015

Wochenende in Bildern 04./05.04.2015

Schon das dritte Mal bemühe ich mich jetzt, unser Familienwochenende in Bildern festzuhalten, weil mir die Idee von Susanne von Geborgen Wachsen so gut gefällt. Manchmal denke ich leider etwas zu spät dran, so wie diesen Samstag :) Das macht aber eigentlich gar nichts aus, denn hier zumindest hat es den ganzen Tag geregnet, ohne eine einzige Pause.
 
Somit gibt es den Vormittag über eh nicht besonders viel Fotografierenswertes. Der Mann nimmt die Kinder nach dem Frühstück mit zum Einkaufen, und ich mache mich daran, ein bisschen was vorzubereiten, damit unsere Wohnung auf den letzten Drücker doch noch einen österlichen Touch bekommt. Gar nicht so einfach, wenn die Kinder auch wirklich mitmachen sollen, denn die sind ja bekanntlich das eine erst 3 Jahre alt und das andere ein extremer Bastel-, Mal- und überhaupt Sich-Beschäftigen-Muffel. Aber dass ich alles alleine mache, während ich die zwei davon abhalte, sich zu massakrieren - nö.
 
Zum Glück habe ich ja meine liebe Freundin Ella. Die hat neulich schon auf ihrem Blog über ihre Osterdeko geschrieben. Und auch, wenn ihre Kinder eindeutig mehr Basteltalent und Begeisterung ihrer Mutter geerbt haben, als meine, so fand ich die Idee mit den Hasengirlanden wirklich schön. Denn das, so dachte ich mir, können meine beiden auch schon.
 
Wir haben uns für die einfachere Variante entschieden, ich habe einfach buntes Tonpapier rausgeholt, auf das ich per Schablone die Hasen übertragen habe. Dann wird alles ausgeschnitten (das sollte der Sohn zumindest auch selber machen, und auch, wenn er sich zunächst weigerte "Ich kann das nicht!", so hat er das für seine Verhältnisse gut gemacht, und er hatte tatsächlich auch Spaß an der Sache, wer's glaubt... ;) ) und angemalt (daran wiederum hatte die Tochter Riesenspaß - klar, man sieht, dass es eine Dreijährige gemacht hat, aber dafür ist es auch selbstgemacht und nicht nur von Mama!).
 


 
Zum Schluss haben wir mit kleinen Wattebällchen Puschelschwänzchen angeklebt und dann die Schnur mit Tesafilm befestigt.
 
 
Sie hängen!
 
Neun Häschen an der Zahl sind es geworden, drei hängen jetzt gemeinsam in der Küche ab, drei im Tochterzimmer, drei im Sohnzimmer.
 
 
 
Nach der anstrengenden Bastelei gibt es erst mal Stärkung in Form von Trauben.
 

Am Nachmittag ziehen wir nochmal los Richtung Einkaufszentrum. Es schüttet immer noch...

Sogar Mama trägt Gummistiefel.

 
Die Dreisam ist gut gefüllt!


Nach dem Pfützenhüpfen:
 

Im Einkaufszentrum Oberwiehre gibt es momentan eine Ponyranch mit Pferdchen zum Ausleihen. DER Grund, weshalb ich diesen Ort in den letzten Wochen mit den Kinder gemieden habe. Aber heute kamen wir nicht dran vorbei, und, okay... Natürlich finde ich das eher nur mäßig toll, aber wenn ich ganz ehrlich bin: ich wäre als Kind auch ausgeflippt. Jedes Kind durfte also für 10 Minuten ein Pferdchen leihen, und mein Geldbeutel war wieder etwas schlanker /o\
 
 
Zum Glück kann man sich dort aber auch anderweitig beschäftigen..


Zu Hause gibt es dann baden und Abendessen.

Sonntag morgen. Der Osterhase war da!


 
Nach dem Eier suchen fährt der Mann irgendwann Brötchen holen. Im Sohnzimmer wird derweil eine Drogendealerbande festgenommen. Kreatives Spiel, Baby, sag ich da nur. Aber alle machen brav "Hände hoch!".


Nach dem Frühstück, schon fast mittags, macht der Mann mit den Kindern den Balkon sauber, während ich drin etwas aufräume und sortiere.


Da die Tochter mittags im Idealfall noch ein bisschen schläft, dies aber selbstverständlich schon lange nicht mehr zu Hause tut, mache ich mit den Kindern einen Spaziergang. Tochter im Hänger (wo sie auch schnell einschläft), Sohn auf dem Fahrrad. Wir landen am Freiburger Hauptbahnhof auf der blauen Wiwili Brücke. Dies ist einer meiner Lieblings-Views in Freiburg und auch ein oft fotografierter Platz: Blick von der Wiwili-Brücke auf die Herz-Jesu-Kirche im Freiburger Stühlinger.


Am Nachmittag landen wir alle gemeinsam mal wieder im Freiburger Stadtgarten. Es ist echt noch kalt. Wie immer finde ich meine Kinder auf Bäumen...


...in luftiger Höhe...


...sehr luftig... Ich bin ja so eine Mutter, die ihre Kinder quasi überall raufklettern lässt. Bringt mir oft blöde Sprüche ein.


Nach dem Ausflug fahren wir nach Hause. Das Abendprogramm bietet dann nichts besonderes mehr, als die Kinder im Bett sind, backe ich noch schnell ein Sauerteigbrot.



Das war unser Familienwochenende in einigen Bildern. Morgen ist ja auch noch mal frei. Nach dem verlängerten Wochenende wünsche ich allen einen guten Start in die kurze Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen