Sonntag, 29. März 2015

Wochenende in Bildern 28./29.03.2015

Unser Wochenende beginnt früh, aber recht entspannt. Der Mann muss mit seinem Auto in die Werkstatt und nimmt den Sohn mit. Frühstück wollen sie sich unterwegs besorgen. Somit frühstücken die Tochter und ich allein, und sie muss mit niemandem streiten, wer die Butter öffnen darf...



Danach räume ich etwas auf und die Tochter spielt Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, höhöhö.



Die Junx sind schneller wieder da, als erwartet. Also gehen wir gemeinsam einkaufen. Der Sohn investiert sein Taschengeld in die drölfzigmillionenste Siku-Bahn, die Tochter hat Glück, Papa spendiert ein Pferdebaby. Wir haben schon eine riesige Pferdefamilie zu Hause.



Wieder zu Hause. Heute Abend gibt es Pizza und Bruschetta. Das bereite ich schon mal vor.



Währenddessen spielen die Kinder ein neues Spiel. Es heißt: Angela Merkel. Fragt nicht.



Die Tochter ist mal wieder erkältet. Wir inhalieren und gucken dabei Shaun das Schaf. Ostern wollen wir den Kinofilm ansehen.



Am Nachmittag im Freiburger Stadtgarten: es blüht schon was!



Es ist nie hoch genug!



Abends gibt es das Bruschetta - lecker!


Nach einer nicht nur durch die Zeitumstellung, sondern primär durch hustende Kinder kurzen Nacht beschließen wir spontan, während der Papa Brötchen holt, einen kleinen Kuchen zu backen. Großer Ärger bei der Tochter, als ihr aufgeht, dass es den Kuchen NICHT zum Frühstück geben wird. Ich liebe diese Wutanfälle. Nach ca. 45 Minuten ohrenbetäubendem Gebrüll hat sie sich dann endlich wieder beruhigt.



Die zwei Hobbybäcker bekommen jeder je eine Schale mit Dekogedöns zum draufwerfen....



...womit dieser Kuchen jetzt genau so aussieht, wie der von vor zwei Wochen ;) Zitat Sohn: "Dann wissen wir wenigsten schon mal, dass der schmeckt." Puh, Recht hat er.



Nach dem Frühstück daddeln wir so rum. Das Wetter ist doof. Trotzdem gehe ich eine Runde laufen, rauf auf den Schlossberg. Im Wald: angenehme Stille. Es sind nicht viele Leute unterwegs.



Am frühen Nachmittag gehen wir zu viert in die Stadt und gucken etwas den Marathonläufern zu. Hach, vor 7 Jahren hab ich den halben auch noch geschafft, und das in unter zwei Stunden.. Aber jetzt fehlt mir einfach die Zeit, regelmäßig zu laufen. Auch weiß ich nicht, ob das mein vor 2 Jahren gebrochener Fuß mitmachen würde...



Wir gehen relativ bald wieder nach Hause, da es kalt und stürmisch ist. Zu Hause gibt es dann endlich Kuchen!

Ist schon nicht mehr viel da ;)



Den Rest des Nachmittags verbringen wir gemütlich zu Hause. Da wir ja inhalieren müssen, läuft immer mal wieder kurz die Glotze. Aber gut, muss halt sein. Wir gucken ein paar Etappen Robin Hood, der Lieblingsfilm der Kinder!



Nachdem die Kinder mich haben bügeln lassen, spielen wir Fische verstecken. Die kleinen Fische vom Spiel "Tempo, kleine Fische!" werden im Wohnzimmer und in der Küche versteckt. 



Dann ist es auch schon fast Abend, und der Rest des Tages besteht nur noch aus Erkältungsbad und Nudeln essen.

Ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Wochenende! Meines geht zu Susanne Mierau von "Geborgen Wachsen". Dort könnt ihr auch noch andere Familienwochenenden in Bildern bewundern!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen