Donnerstag, 19. März 2015

Meine Ella zum RUMS-Donnerstag!

Pünktlich zum heutigen RUMS-Tag habe ich wieder etwas für mich genäht, hurra! Schon seit Monaten habe ich hier das Schnittmuster "Ella" von pattydoo rumliegen. Räusper. Und jetzt bin ich endlich dazu gekommen, es zu nähen. Et voila, hier erst einmal ohne mich, tatatataaaaaa:
 
 
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Kleid ließ sich super gut nähen. Ähm, an dem Rollkragen sieht man dann auch, dass ich schon im Winter vorhatte, mir dieses Kleid zu nähen.. Aber gut, ich habe zwar erst überlegt, den Rollkragen dann aber trotzdem angenäht, auch, wenn es jetzt wärmer wird. So eng geschlossen ist er ja nicht, und mir gefiel der farbliche Akzent durch den breiten, dunkelblauen Kragen sehr gut.
 
Bei der Stoffauswahl habe ich mich unglaublich schwer getan. Letztendlich ist es dieser schöne, graue Jersey aus dem dawanda Shop von Staghorn Design geworden. Der Stoff ist so, so toll! Und bei Staghorn gibt es noch eine ganze Menge tolle Stöffchen - da muss ich wohl bald nochmal shoppen :) Das Taillenband und der Kragen sind aus schlichtem, dunkelblauem Jersey.


 
 
Die Tragefotos - na ja. Ich enthalte sie euch nicht vor. Ist mit Selbstauslöser am Smartphone alles nicht so einfach. Außerdem posiere ich nicht besonders gerne und gut, was selbstverständlich der ganz ganz einzige Grund ist, weshalb ich kein Supermodell geworden bin, aber das versteht sich ja von selbst.



 
Hahaha, das Bild ist zufällig entstanden. Sieht nach Beine zusammenkneifen und dringend mal wohin müssen aus :))) In Wahrheit wollte ich nur den Selbstauslöser ausschalten. Aber da sieht man den Stoff an den Ärmeln so schön, also, was soll's....
 
Gegönnt habe ich mir dieses Mal neben dem obligatorischen Label noch ein kleines Webbändchen an der Seite. Das mache ich bei den Kindern auch oft so, die finden das gut, und ich ehrlich gesagt auch. So.


Und nun natürlich rüber zum RUMS mit der guten Ella!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen