Montag, 5. Januar 2015

Glücksmomente 01/2015

Im letzten Jahr war ich immer gerne dabei bei Pias just for me moments. Ab Januar 2015 sammelt sie jetzt die Glücksmomente auf ihrem Blog. Das kommt mir sehr gelegen, denn auch, wenn es wichtig ist, Dinge für sich selbst zu tun - in meinem Alltag kommt das viel zu kurz, und somit war auch oft eher wenig zu verbloggen. Glücksmomente gibt es dagegen öfter. Trotzdem werde ich versuchen, die just for me moments nicht aus den Augen zu verlieren (du bitte auch, liebe Pia <3)!

Unsere Ferien waren dieses Mal wirklich sehr schön. Es war bei weitem nicht so anstrengend, wie ich es gewohnt bin. Die Kinder haben an allen freien und Feiertagen mindestens bis acht Uhr morgens geschlafen, so dass wir immer, wenn der Mann zu Hause war, auch ausschlafen konnten - herrlich, das kannten wir bisher gar nicht!

In der letzten Woche bin ich vergleichsweise häufig zum Sport gekommen, ganze vier Mal war ich laufen! Am Montag habe ich mir kurzerhand beide Kinder in den Hänger gepackt, Joggingrad dran und los. Mit etwas über 30 kg ist das dann doch ganz schön anstrengend, oder meine Kondition ist entsprechend mies, öhm... Etwas leichter war das laufen am Neujahrstag nur mit der Tochter ;) Samstag und Sonntag war ich allein on the road - ging dann super leicht!



Den Jahreswechsel haben wir ganz entspannt verbracht. Wir haben hier zu Hause Fondue gegessen, was bei den Kindern erwartungsgemäß mittelmäßig ankam, aber gut, es gab ja genug Brot dazu. Nach dem Essen haben wir auf dem Balkon ein paar Wunderkerzen abgebrannt und dann noch einmal das Radio laut aufgerissen und im Wohnzimmer getanzt - voll die Partystimmung also, das hat richtig Spaß gemacht. Die Kinder wollten um 21 Uhr ins Bett, der Sohn wollte um Mitternacht geweckt werden, aber da war nichts zu machen. Auch etwas stärkeres durchrütteln führte zu rein gar nichts. Also haben wir zu zweit angestoßen mit einem leckeren Aperol Sprizz und das neue Jahr begrüßt.


Am Freitag hatte ich ein besonders tolles fridate mit meiner liebsten und weltbesten französischen Freundin Géraldine. Wir waren im Vapiano Freiburg, das Essen war super, nach dem Antipastiteller waren wir beide schon so satt, dass wir leider nur noch eine Portion Nudeln teilen konnten. Nach dem Essen ging es auf einen Cocktail in die Hemmingway Bar und dann schön brav nach Hause. Ein toller Abend, gerne bald wieder!


Bei Glücksmomentan darf bei mir natürlich Genähtes nicht fehlen. Meine Nähmaschinen standen in den Ferien weitestgehend still, aber am Samstag saß ich endlich wieder dran. Entstanden ist ein Hoodie-Kleidchen für meine Tochter nach dem ebook "hookish" von DinoVanSaurier. Den Nickistoff hatte ich noch von einer Bekannten hier liegen, und da die Tochter irgendwie über Nacht aus allem rausgewachsen ist, brauchte sie dringend noch etwas Warmes für die kalten Tage. Das Kleidchen ist wirklich ganz süß geworden und war auch easy zu nähen, einzig der Abschluss der Kapuze mit den Bänder ist mir auf einer Seite nicht so gut gelungen. Aber das fällt dieses Mal glaub ich wirklich nur mir auf ;)



Das waren meine persönlichen Glücksmomente der letzten Woche - die anderen Teilnehmer findet ihr bei Pia unter diesem Beitrag verlinkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen