Mittwoch, 7. Januar 2015

Ferienende und Wandersleut'

Jetzt sind die Ferien zu Ende. Seit heute gehen meine beiden wieder in den Kindergarten. Und ich muss sagen, dieses Mal finde ich es fast schon schade.

Wahrscheinlich lag es daran, dass in diesen Ferien die Feiertage so günstig lagen, dass wir oft zu viert zu Hause waren und somit nicht so viel Langeweile aufkam, wie es bei uns sonst in den Ferien leider schnell passiert. Zusätzlich darf man die schönen neuen Dinge von Weihnachten nicht vergessen, mit denen zumindest die Tochter sich eigentlich relativ ausgiebig beschäftigt hat :)

Am Wochenende war ich mit den Kindern nach tatsächlich ein paar Wochen endlich mal wieder am Mundenhof. Da ich meine Handschuhe vergessen hatte, war ich relativ froh, dass wir dieses Mal  nach knappen 3 Stunden wieder auf dem Heimweg waren. Die Kinder haben sich gefreut, mal wieder dort zu sein, auch wenn die Tochter eine kurze Schreiattacke hinlegen musste, als ich ihr eröffnete, dass wir das Pferd nicht mitnehmen werden.



Unseren letzten gemeinsamen freien Tag haben wir gestern ganz entspannt verbracht. Der Mann war morgens nach dem Frühstück beim Sport, in der Zeit habe ich hier ein bisschen rumgeräumt, die Kinder durften eine halbe Stunden DVD gucken und haben danach gespielt, mal mehr und mal weniger friedlich. Mittags haben wir uns alle gemeinsam auf den Weg gemacht. Die Kinder saßen beide in unserem mittlerweile Uralt-Fahrradanhänger (ich bin immer wieder soooo froh über das Ding...), die Tochter hat ein Mittagsschläfchen gemacht und wir sind ein bisschen durch Freiburg spaziert.

Anschließend gab es eine kleine Spielplatzrunde und danach war den Kindern ein Besuch im Café versprochen. Wir entschieden uns für das Café Extrablatt an der Dreisam und aßen leckeren Apfelstrudel mit Vanillesauce bzw. Waffeln mit Vanilleeis. Hinterher ging es auf kleinen Umwegen wieder nach Hause.



Die Tochter war nach einem Riesenwutanfall kurz vor unserem Start gestern extrem kooperativ. Da sie einen Wanderstock gefunden hatte, ist sie sogar relativ weite Strecken ohne zu murren zu Fuß gelaufen - Entschuldigung, gewandert. Wir sollten wohl immer einen Wanderstock dabei haben, vielleicht löst das unser Nicht-Laufen-Wollen-Problem.

Gestern Abend ging es los, die Kinder haben sich dann doch wieder auf den Kindergarten gefreut. Heute morgen waren wir vergleichsweise schnell fertig, und die zwei stürmten begeistert in den Kindergarten. Es ist wirklich schön zu sehen, wie wohl sie sich dort fühlen.

Jetzt hat der Alltag uns wieder. Heute Nachmittag geht es zu den Freunden auf den Spielplatz, und alles nimmt wieder seinen gewohnten Lauf. Ich selber werde die kommenden Tage nutzen, alle anstehenden Termine für die nächste Zeit zu organisieren. Und dann ist ja auch bald schon wieder Wochenende...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen