Freitag, 3. Oktober 2014

Upcycling: eine Kuschelhose für 0 EUR

Vor ein paar Tagen habe ich mal - zumindest ansatzweise - meinen Kleiderschrank aussortiert. Ich besitze jetzt nicht sooooo viele Klamotten, als dass da die Übersicht flöten gehen könnte, aber trotzdem lohnt es sich ja, von Zeit zu Zeit mal einen genauen Blick hinein zu werfen.
 
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich da noch so eine Sweathose habe, bei der das Gummiband oben gerissen ist. Die Hose ist nichts besonderes, ich habe sie damals vor der Geburt des Sohnes gekauft, um für die Wochenbettzeit was gemütliches zum Rumlungern zu haben. Und dafür habe ich sie in den letzten knapp 6 Jahren auch gut genutzt. Der Stoff ist allerdings anscheinend wirklich gute Qualität, denn beim genaueren Hinsehen fiel mir auf, dass der echt noch super aussieht - bis auf ein bisschen Ausbeulung dort, wo meine Knie immer sitzen.
 
Jetzt dachte ich mir, okay, neues Gummi einziehen? Ach, neeeeee.... Ich habe auch echt noch ein paar von diesen Lungerhosen im Schrank rumliegen, da muss die eine nicht auf Teufel komm raus gerettet werden. Aber wegschmeißen? Auch doof.
 
Also sollte daraus eine Kuschelhose für die Tochter werden. Ich hatte hier sowieso noch das Schnittmuster "Frida 2.0" von Milchmonster liegen, welches ich noch nicht genäht habe, aber aus dem unbedingt noch mindestens ein oder zwei Hosen für die Kinder entstehen sollten, für den Herbst. Und da ich bei der Tochter nicht sicher war, ob Gr. 92 oder 98 (okay, man könnte ausmessen...), war das doch eine gute Gelegenheit, das Ganze mal auszutesten.
 
Und dann war ich ja neulich noch bei der lieben Frau ringelmiez und habe da Jerseyreste eingesackt, und ZACK war auch klar, dass die Hose NATÜRLICH mit Taschen kommen wird, und auch das Bündchen war gebongt.
 
Und was soll ich sagen? Mir gefällt die Hose richtig gut - für "nur drinnen" eigentlich zu schade. Hier ihre Geschichte in Bildern ;)










Genäht habe ich übrigens Gr. 92. Sieht sehr reichlich aus. Die beiden Gesäßtaschen scheinen auf dem Bild etwas schief, sind aber eigentlich grade. Da alles Jersey bzw dehnbarer Sweat ist, war es etwas friemelig, und wenn ich die Hose noch mal aus einem dehnbaren Grundstoff nähen sollte, dann werde ich die Taschen vielleicht aus nicht dehnbarem Stoff fertigen oder ggf sogar mit Vliesofix vorher fixieren. Bei nicht dehnbaren Stoffen sollte das aber problemlos funktionieren - ein tolles, schnell genähtes Projekt, die Frida!

Ich liebe diese Hosenform einfach! Morgen wird anprobiert!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen