Mittwoch, 22. Oktober 2014

Upcycling - ein Kleidchen für meine Nichte

Vor ein paar Wochen chattete ich mit meiner in den USA lebenden Schwester, und sie sagte mir, sie habe da ein Stück Stoff für mich zum vernähen. Ein Rock, den sie sich gekauft hatte, hatte leider relativ schnell einen Riss bzw ein Loch bekommen. Und da Upcycling immer eine 1a Sache ist, fand ich die Idee natürlich gut!

Der Rock kam letzte Woche per Post hier an. Das Loch war relativ weit unten, theoretisch hätte man aus dem langen Rock mit ganz wenig Aufwand einen knielangen oder kürzeren Rock machen können, einfach abschneiden und neu säumen.




Meine Schwester wollte aber lieber etwas für ihre Tochter. Die Kleine ist so alt, wie meine Tochter, ihre Cousine und hat auch ungefähr dieselbe Größe und Statur, so dass ich hier gut aus meinen Schnitten auswählen konnte.

Die Wahl fiel (mal wieder) auf die Tunika von Lillesol und Pelle. Ein wirklich schöner, aber einfacher Basisschnitt. Mit nicht ganz so kurzen Ärmeln auch durchaus herbst- und wintertauglich, denn man kann ja ein Longsleeve drunterziehen.

Das Nähen war dann doch ein wenig friemelig, da der Stoff wirklich superdünn ist - ich weiß jetzt, warum da so schnell ein Loch drin war ;) Für die Bündchen habe ich Jersey genommen, normaler Bündchenstoff wäre wahrscheinlich zu schwer gewesen. Um dem Ganzen etwas mehr Halt zu geben, habe ich dann noch die Nahtzugabe mit kontrastfarbigem Garn abgesteppt.



Mit dem Ergebnis bin ich aber doch ganz zufrieden - fragt sich nur, wie lange der Stoff in seiner Funktion als KINDERkleid durchhält (bei meiner Tochter würde ich ihm 2x tragen geben...)...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen