Sonntag, 28. September 2014

Der Countdown läuft...

Jetzt ist es fast soweit: der Kindergartenwechsel steht bevor. Sehr kurz bevor. Montag und Dienstag sind die letzten beiden Tage für die Kinder in den "alten" Einrichtungen.

Die Tochter wird Anfang  Dezember drei, sie würde sowie wechseln von der Krippe in einen "richtigen"Kindergarten. 

Da wir vor einem Jahr innerhalb Freiburgs umgezogen sind, hielten wir diesen Zeitpunkt für den Wechsel am sinnvollsten. Denn die Tochter hatte einen tollen U3 Platz für drei Vormittage, das machen die wenigsten Einrichtungen, da geht entweder ganz, sprich 5 Tage, oder eben gar nicht.

Der Sohn wird Ende November sechs und kommt somit nächstes Jahr zur Schule. Die liegt natürlich dann in unserem jetzigen Wohnbezirk. So hat er nun die Möglichkeit, andere Vorschulkinder aus dem Bezirk kennen zu lernen und hoffentlich ein paar Freundschaften zu knüpfen.

Der Abschied wird nicht leicht, zumindest für den Sohn. Auch wenn er sich schon auf den neuen Kindergarten freut, er war im alten wirklich so ein alter Hase, dass es echt ein großer Schritt wird.

Die Tochter freut sich natürlich schon wie Bolle, dass sie mit dem großen Bruder zusammen in den Kindergarten gehen darf.

Ich selber hoffe sehr, dass die beiden sich dort gut einleben und sich wohl fühlen. Ich habe ein gutes Gefühl bezüglich der Einrichtung. Es ist ein konfessioneller Kindergarten, der aber auch konfessionslosen Kindern (wie unseren) offen steht. Diese Tatsache zählt für mich aber nicht so sehr wie ein allgemein gutes Gefühl, dann ist mir der Träger relativ egal. Bei den zwei Schnuppernachmittagen, die wir dort hatten, schien alles gut und stimmig.

Und nun?! Heißt es natürlich noch für zwei Kindergruppen Abschiedskuchen backen. Zum Glück kamen keine außergewöhnlichen Wünsche, wie der Zugkuchen zum letztjährigen Geburtstag des Sohnes...


... sondern er gibt sich am Dienstag mit normalen Muffins zufrieden ;)

Der Kuchen für die Gruppe der Tochter ist im Ofen und geht morgen schon mit in die Kita.




Die weißen und rosa Dekoherzchen hat übrigens der Sohn ausgesucht, sie kommen morgen auch auf seine Muffins (nur so viel zur Genderthematik in unserer Familie ;) ).

Also - auf zu neuen Ufern :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen