Samstag, 26. Juli 2014

Night out and rainy days

Seit kurzem haben wir eine ganz wunderbare Babysitterin. Das war - gelinde gesagt - sauschwer, die zu finden. Ich könnte jetzt hier ausholen und seitenlang über nicht beantwortete Mails, geplatzte Treffen und was weiß ich noch alles schreiben. Führt ja aber zu nix, und wir haben sie ja jetzt, und hoffen, dass sie uns lange erhalten bleibt. Letztendlich kam es über eine Empfehlung einer guten Freundin. Und was soll ich sagen. Die Kinder lieben sie und haben sich schon beim ersten "Versuch" problemlos von ihr ins Bett verfrachten lassen. Ich hatte da zwar wenig Bedenken und habe auch kein Problem, meine Kinder "alleine zu lassen", wenn ich sie in guten Händen weiß, ich bin da nicht so die Übermutter. Aber wie gesagt, diese Hände erst einmal zu finden... Und schön ist es doch, wenn dann klar ist, dass es allen Spaß gemacht hat, den Kindern und der Babysitterin auch.

Wir haben den  Großteil des Abends dann bei Antipasti, Rotwein und Nudeln beim Italiener verbracht.








Danach ging es noch in den Irish Pub, und dann um 23.30 Uhr nach Hause. Auch, wenn ich mich 
heute fühle, als wäre es 3.30 Uhr gewesen - es ist doch schön, mal wieder regelmäßig abends zu 
zweit auszugehen!

Der Sonntag begann dann mit Regen. Es ging auch mit Regen weiter. Und nachdem ich dann mit den Kids morgens durch den Regen gedüst war? Richtig! Regen! Überraschung! Momentan treffen da zwei Dinge aufeinander, die beide allein schon unausweichlich Regen auslösen, gemeinsam kann es dann wahrscheinlich nicht anders, als einfach nur regnen. Denn a) ist Wochenende. Da regnet es ja eh gerne. Und b) ist grad ZMF , und eine der ersten Regeln, die ich 2007 als Neufreiburgerin von meinen Kollegen gelernt habe war ZMF = Regen - oft hat es gepasst.

Aber das haut uns ja alles nicht um, auch wenn ich es Ende Juli doch lieber anders hätte. So haben wir den Bächlebooten noch etwas Auslauf gegönnt. 

 
Wie man sieht, machen die sich auch außerhalb der Bächle ganz gut :) Für den Straßenbahnfan, wie der Sohn einer ist natürlich total fett, das Ganze!
 
Und jetzt sind wir gespannt, wie der Regen .. äh, das Wochenende morgen weiter geht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen